News-Archiv
Aktuelle Urteile und Gesetze

[ zurück zur News-Übersicht ]

"Arme" Justiz- und Behördenkassen benötigen mehr Geld von Ihnen

Heimlich still und leise gehen sie vonstatten - die fortlaufenden Erhöhungen der Gerichtskosten und Verwaltungsgebühren. Nachdem innerhalb von wenigen Jahren die sogenannte Aktenversendungspauschale von €4 auf €12 eine Verdreifachung erfahren hatte, erfolgte nun zum 1.7.2006 eine "bescheidene" Erhöhung der Mindestgerichtskosten für das gerichtliche Mahnverfahren von €18 auf €23, also eine "bescheidenere" Erhöhung um nur etwa 27 %.



Düsseldorf,den 23.8.2006



     

© 1998-2017 Rechtsanwälte Makris und Reök, Goltsteinstr. 22, 40211 Düsseldorf,
Telefon: +49 (0) 211 173350, Telefax: +49 (0) 211 1733520